Wertlos.

Worte sind Schall und Rauch. Nein, natürlich nicht. So was darf ich als Schreiberin nicht sagen. Wenn doch Worte meine Sprache sind. Meistens. Aber was sind Worte wert? Wenn man Glück hat und ein bisschen Talent sind sie bares Geld wert. Aber wenn eine Person ein Wort oder einen ganzen Satz ausspricht.. Wie viel ist dieser Satz dann wert oder ab wann kann er überhaupt etwas wertvolles werden?

Ich habe es heute beobachtet und mir viele Gedanken darum gemacht, dass viele Menschen viele Worte machen, aber diese Worte einfach wertlos sind. Sie sind bedeutungslos. Sie sind dahin gesprochen. Und werden wirklich zu Schall und Rauch.

Warum?

Weil man nicht sehen kann, dass die ausgesprochenen Worte etwas mit dem zu tun haben, was die Person in ihrem persönlichen Leben lebt und wie sie handelt.
Was bringt es, wenn ich zu jemanden sage: „Ich bin immer für dich da.“ und man dann wegen eines zu vollen Terminkalenders keine Zeit findet? Oder man sagt „Ich habe immer ein offenes Ohr für dich“ und man nicht hinter die Maske des „Mir geht’s gut“ sehen kann? Was habe ich davon, wenn mir jemand seine Zuneigung zuspricht, mich aber bei jeder Gelegenheit links liegen lässt? Was bringt es, wenn ich sage, dass ich jemanden einen Fehler verzeihe, aber seine Gegenwart nicht mehr ertragen kann?

Wie schnell sind Worte ausgesprochen. Mal ganz abgesehen von den verletzenden. Und wie wenig sind wir in der Lage oder bereit dazu, zu dem zu stehen, was wir sagen und Taten folgen zu lassen?

Das macht mich sehr nachdenklich.

Danke fürs Lesen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?