Lebendig tot

Aufrund von Ostern und Tod und Auferstehung bin ich auch folgenden Liedtext von Gerhard Schöne gestoßen, der mich serh bewegt hat.

Manchmal ist man nicht erst tot, wenn das Herz aufhört zuschlagen,
wenn sie einen auf der Barre in den Kühlraum tragen,
nicht erst, wenn die Hand das letzte Mal ins Leere krallt,
nicht erst, wenn ne Schaufel Erde aufn Sargdeckel knallt.
Manchmal ist man laengst schon tot, obwohl man noch spazieren geht,
eigentlich schon unterm Rasen, obwohl man noch den Rasen mäht,
an der Fernbedienung spielt, sich mit Sonnenöl einreibt,
noch Geburtstagskarten kriegt und selbst Geburtstagskartenschreibt.
Nur noch leere Muscheln, nur noch schöner Schein.
Ist es nicht das Schlimmste - Lebendig tot zu sein?
Manchmal kann es ganz schnell gehen, wenn der Aufstieg nur noch zählt,
wenn man etwas sagen müsste, aber doch die Schnauze hält.
Katastrophenmeldung, Lottozahlen, Actionfilm anguckt
und das Ganze unverdaut mit einem Bierchen runterschluckt.
Manchmal stirbt man, wenn man völlig arglos eine Fliege quält.
Manchmal stirbt man, wenn man grinsend einen Judenwitz erzählt.
Manchmal stirbt man, weil die Watte einem aus den Ohren quillt.
Manchmal stirbt man daran, dass man immer seine Pflicht erfüllt.
Nur noch leere Muscheln, nur noch schöner Schein.
Ist es nicht das Schlimmste - Lebendig tot zu sein?
Wenn man mitkriegt, dass man tot ist, muss man laut um Hilfe schrein.
Manchmal haucht ein Gott persönlich einem nochmal Leben ein.
Manchmal schickt er einen Engel, der die Herzmassage macht,
bis die Tränen wieder fließen und das Herz im Leibe lacht.
Oh, dass ist das größte Wunder, wenn ein Toter aufersteht,
wenn die Leichenstarre endet und in Leben übergeht.
Wenn die Brust vor Schmerz und Freude, Glück und Trauer wiederbebt,
wenn die Augen wieder schauen und das Antlitz wieder lebt.

Sanfte, weiche Muscheln, heller Lichterschein.
Ist das nicht das Größte - Vom Tod erwacht zu sein?
*
In diesem Sinne: Frohe Ostern.

Kommentare

Anonym hat gesagt…
vielen lieben dank, für die entdeckung dieses textes.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?