Liebe oder Angst.

Heute morgen hörte ich eine Aussage, die mich den ganzen Tag begleitet und zum nachdenken bringt.

Jede unserer Reaktionen entspringt immer einer von zwei Quellen. Entweder Liebe oder Angst.

Das heißt also, egal worauf ich reagiere, entweder ich reagiere aus Angst oder aus Liebe. Ich habe mir vorgenommen, mich und andere Menschen heute daraufhin zu beobachten und bin zu der Erkenntnis gekommen: In den meisten Fällen reagiere ich aus Angst und nicht aus Liebe.

Das heißt nicht, dass ich die ganze Zeit wie ein verschrecktes Kaninchen durch die Welt hoppel und vor alles und jedem Angst habe. Ich lebe mein Leben ganz normal. Aber in meiner Gewohnheit ständig darüber nachzudenken, was andere Menschen tun und denken, versuche ich immer um Menschen „herum zu reagieren“. Man könnte es Nachsicht nennen. Aber genauer betrachtet ist es wohl eher die Angst, unangenehm aufzufallen oder die Angst, im Weg zu stehen. Die Angst davor, blöd angemacht zu werden. Die Angst, vor den schlechten Gedanken und Blicken anderer Menschen. Und auch bei mir nicht fremden Personen reagiere ich oft aus der Angst, ihnen nicht zu gefallen, aus der Angst, sie zu enttäuschen oder gar aus der Angst, sie zu verlieren.

Das macht mich sehr nachdenklich. Bin ich doch ein ausgewachsener Angsthase?
Und sähe mein Leben anders aus, wenn ich nicht aus der Angst reagieren würde, sondern aus Liebe? Vielleicht wäre meine sichtbare Reaktion die gleiche, nur meine innere Einstellung eine andere.

Als praktisches Alltagsbeispiel:
Ich kann das Unkraut auf dem Gehweg wegmachen, weil ich „Angst“ vor der Meinung der Nachbarn habe. Oder ich kann das Unkraut wegmachen, aus Liebe zu jedem, der daran vorbei fährt und einen ordentlichen Gehweg sehen kann. Das Endergebnis bleibt das gleiche, aber meine innere Einstellung ist anders und offensichtlich wesentlich positiver.

Manches sieht nicht aus, als sei es aus Angst oder Liebe reagiert, sondern aus Faulheit, Erziehung oder Gewohnheit. Aber jede Reaktion, über die ich heute nachgedacht habe, konnte ich letztendlich auf eine dieser beiden Quellen herunter brechen.
Kann ich nur empfehlen, das mal zu reflektieren!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?