Weil wir groß sind.

Weil wir die Großen sind,
beißen wir die Zähne zusammen.
Weil wir die Großen sind,
bleiben wir stark.

Weil wir die Großen sind,
reißen wir uns zusammen.
Weil wir die Großen sind,
halten wir durch.

Doch manchmal...

Wären wir gerne die Kleinen,
die ihren Frust zum Ausdruck bringen.
Wären wir gerne die Kleinen,
die sich schreiend auf den Boden werfen.

Wären wir gerne die Kleinen,
die Schutz bei den Großen suchen.
Wären wir gerne die Kleinen,
die schwach sein dürfen.

Gott sei Dank,
ist er der Große
und wir die Kleinen.
Auch wenn wir manchmal groß sind
und Kleine haben.


(Ein Gedicht, welches ich heute spontan für meine liebe Schwester geschrieben hab.)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?