Positive Nebeneffekte.

Wir haben eine neue Terrassentür. Das war dringend nötig, denn bei den derzeitig vorherrschenden niedrigen Temperaturen war es kaum möglich in dem anschließenden Teil der Wohnung zu leben. Die alte Tür hat scheinbar alle Wäre direkt nach draußen weitergeleitet, aber was sollen Schnee und Eis mit molliger Heizungswärme anfangen?
Jetzt haben wir eine neue Tür und die Wärme bleibt drinnen. Das ist schon mal ein Grund zum feiern. Aber heute fiel mir auf: Wenn die Wärme im Haus bleibt, wird die ganze Wohnung wärmer und das führt u.a. dazu, dass die Wäsche auf dem Wäscheständer viel schneller trocknet! Eigentlich eine logische Kosequenz, aber nicht primär beabsichtigt und deswegen ein überraschender und erfreulicher Nebeneffekt. Und schneller getrocknete Wäsche führt zu einem nicht ständig vom Ständer vollgestellten Bad und weniger Zeitaufwand bei der Aktion Waschen ansich und so weiter..

Manchmal verändern wir Dinge bewusst oder unbewusst, die viel größere Kreise und weitere Veränderungen nach sich ziehen, die wir eigentlich gar nicht beabsichtigt haben. Deswegen ist es gut zu investieren, nicht nur in dichtschließende Terrassentüren, sondern auch in Beziehungen, unser eigenes Verhalten und unsere Herzenseinstellungen. Denn es wird sich immer mehr verändern, als wir am Anfang gedacht haben und der ein oder andere „Nebeneffekt“ wird uns vielleicht sogar wichtiger werden, als die eigentliche Veränderung.

Kommentare

Dat Mürri hat gesagt…
Also zu der Tür kann man ja nur sagen: Das wurde aber auch allerhöchste Zeit!
Glückwunsch! :D

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?