Wegweiser.

An jeder größeren Kreuzung gibt es Wegweiser. Meistens mehr als einen. Sie zeigen nach links oder rechts, vorwärts oder in die Richtung aus der wir kommen, und sagen uns: "Wenn du diesem Weg folgst, kommst du - früher oder später - daundda an." Manchmal kann man auch fast eine Empfehlung aus diesen Wegweisern lesen. Sie sind unterschiedlich groß, haben verschiedene Farben und auch das unterschiedliche Alter kann man ihnen teilweise ansehen. Wenn man an solch eine Kreuzung kommt, muss man sich entscheiden, in welche Richtung man weitergehen oder -fahren möchte. Dann kann man sich mit den Wegweisern auseinandersetzen, denn sie geben die Richtungen an. Oder man verlässt sich auf sein Gefühl. Oder man kennt den Weg zu seinem Ziel schon so gut, dass man sich überhaupt nicht mehr daran orientieren muss.

Im Leben begegnen einem viele Kreuzungen. Das sind Situationen, in denen man sich für das eine oder das andere entscheiden muss, in denen man die Wahl hat für welchen Lebensweg man sich entscheiden will. Und auch an diesen Lebenskreuzungen gibt es Wegweiser. Oftmals sind es Menschen, die uns Ratschläge geben und uns sagen, in welche Richtung wir gehen könnten. Aber genauso, wie es an jeder Kreuzung ein Wegweise in jede mögliche Richtung gibt, gibt es auch bei solchen Lebensentscheidungen für jede Richtung mindestens einen Menschen, der dir sagt: "Geh doch in diese Richtung!"

Solche Ratschläge sind immer gut gemeint. Ich glaube nicht, dass uns jemand in eine Sackgasse führen will. Vielleicht kennt der Mensch, der dir einen bestimmten Weg vorschlägt, diesen am besten und ist zufrieden mit ihm. Oder vielleicht ist dieser Weg schon von vielen Menschen gegangen worden und ist deswegen sehr beliebt.

Am Ende bringt jedoch der beste Wegweiser nichts, wenn du dein Ziel nicht kennst - du nicht weißt, wo du eigentlich hin willst. Erst wenn du das weißt, kannst du dich an den Wegweisern und Ratschlägen orientieren, denn ansonsten wird dir jeder Weg immer voller Vor- und Nachteile erscheinen. Wenn du jedoch dein Ziel kennst - oder wenigstens eine leise Ahnung hast, was es sein könnte - dann wirst du deinen Weg finden. Auch wenn das heißt, dass man einen anderen Weg dafür nicht gehen kann.

Danke fürs lesen.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?