15/40

Das ist die Ausbeute meiner Zeit des Faulheitsverzichts. Nach zwei Monaten völliger Blogleere habe ich die Zeit genutzt für 15 Einträge innerhalb von vierzig Tage.
Bin ich damit zufrieden? Ja! Auch wenn die Zahlen im Vergleich nicht so umwerfend aussehen. 15 sind nun mal weniger als die Hälfte der möglichen Tage. Und trotzdem bin ich zufrieden. Es hätte auch noch weniger werden können...

Und wie geht es jetzt weiter? Wieder gähnende Blogleere?
Ich hoffe nicht! Ich werde hier zwar nicht direkt ein neues Projekt starten, aber ich habe Hoffnung, dass ich dran bleibe. Und wenn nicht hier, dann vielleicht in einem der Nebenblogs:

So kann der geneigte Leser sich heute noch ein bisschen mit Theo und mir auseinandersetzen. Und auch in den nächsten Wochen wird dort gewiss Dienstags ein bisschen von uns beiden zu lesen sein.

Wo auch immer: Auf baldigst!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?