Frühlingszeit.

Es ist Frühling. Nicht mehr und nicht weniger.
Auch wenn wir uns vielleicht mehr so vorkommen, als ob schon Sommer wäre. Wir essen Eis und laufen im T-Shirt durch die Gegend. Die Natur blüht auf und unsere Gemüter zeitweise auch.

Aber es ist Frühling. Nicht mehr und nicht weniger.
Die Abende sind noch frisch, der Wind ist kalt. Und wenn es regnet können alle Frühlingsgefühle schnell fortgeschwemmt werden. Denn der Regen ist noch nicht erfrischend. 

Und es ist Frühling und das heißt, dass der Winter vorbei ist. Vorerst. Außer der April macht einen Scherz und schickt uns Schnee vorbei. 

Und es ist Frühling und das erste Quartal des Jahres ist für den einen überstanden, für den anderen überlebt und für einen dritten zu schnell vorbei gegangen.

Und wenn Frühling ist, dann freut man sich. Öfters. Weil die Sonne scheint. Manchmal. Weil man sich gut fühlt. Manchmal. Weil man sich verliebt. Selten. Weil sich die Erde weiter dreht. Immer.

Der Frühling ist da. Wir sind da. Und alles andere wird sich ergeben.


Danke fürs Lesen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?