Germanys Next Topmodel

Es gibt eine Menge Herausforderungen im Leben, die gemeistert werden wollen. Einige werden uns ungefragt gestellt, einige dürfen wir uns aussuchen. Wenn wir ein Ziel haben oder sogar einen Traum, dann müssen wir darauf zu arbeiten. Und es ist gut ein Ziel oder einen Traum zu haben, damit man nach oben strebt und nicht in Gleichgültigkeit hängen bleibt. Und meistens ist man auch bereit einiges dafür zu investieren, wie Zeit, Geld, Motivation oder Geduld.

Aber so sehr man sich auch die Erfüllung des Traumes wünscht oder die Erreichung des Ziels, kommt immer mal der Tag an dem man sich fragen muss: Wie sehr will ich das alles wirklich?
Ich musste dabei an die Fernsehsendung Germanys Next Topmodel, in der die Models früher oder später gefragt werden: Wie sehr möchtest du Germanys Next Topmodel werden? Und entweder rasten die Kanidatinen aus und schreien: Jaaaa ich will WIRKLICH Germanys Next Topmodel werden!! Oder sie stehen verschüchtert da und beantworten die Frage mit einem: Sehr?

Was ich damit sagen will, es gibt immer wieder Momente, in denen unsere Ziele, Vorhaben und Träume hinterfragt und auf die Probe gestellt werden. Und oftmals sind solche Phasen mit Stress, Unzufriedenheit und starker Belastung verbunden. Und in solchen Situationen muss man ehrlich zu selbst sein und diese Frage beantworten: Wie sehr will ich das wirklich? Will ich das wirklich, auch wenn es so stressig, anstrengend und blöd sein kann, wie es jetzt gerade ist.

Ich glaube, solche Fragen sind schwer zu beantworten und wenn man gerade völlig entnervt ist, ist man auch dazu geneigt zu sagen: Eigentlich will ich das alles JETZT GERADE nicht. Als mich letztens jemand nach einem langen Tag nach meinen Zukunftsplänen gefragt hat, konnte ich nur sagen: Frag mich nochmal, wenn ich geschlafen hab.

Träume müssen Belastungen standhalten. Belastungen sind nie einfach, aber immer hilfreich. Und je mehr Belastungen man überstanden hat, desto „robuster“ ist der Traum und ich denke, umso mehr steigt die Überlebenswahrscheinlichkeit in der Realität.

Wie sehr willst du wirklich das, was du gerade verfolgst? Glaubst du, du kannst den unbequemen Seiten standhalten? 

Danke fürs Lesen!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?