Investition.

Wir müssen sparen. Immer. Alle. Man will ja nicht verschwenderisch umgehen. Und man will sich doch gut überlegen, in was man investiert. Was ist, wenn man es später doch nicht braucht oder einem nicht gefällt? Was denken wohl die anderen, wenn ich mir dieses oder jenes gönne? Schließlich will man später nicht mit leeren Händen dastehen. Und wer gibt einem Garantien? Man kann doch nicht einfach so ins Blaue.. Und überhaupt: Jede Investition sollte wohl überlegt sein.

Sparen ist eine wichtige Sache. Es ist gut, nicht über seinen Verhältnissen zu leben und verantwortungslos zu handeln. Viele Schritte im Leben bedürfen einer reichlichen Überlegung und ein Abwiegen der Vor- und Nachteile.

Und trotzdem ist es auch wichtig zu investieren. Nicht alles zurückzuhalten. Reinbuttern. Etwas wagen. Den ersten Schritt gehen. Auch wenn es schon das zehnte Mal ist. Etwas verändern. Neuen Wind reinbringen.

Wenn man nämlich immer nur spart und nicht investiert, wird das Leben langweilig. Man gibt sich mit dem zufrieden, was da ist, auch wenn es einen vielleicht gar nicht wirklich zufriedenstellt. Und dann verliert man die Lust daran. Meckert, jault und sucht sich was anders. Anstatt in das, was schon da ist, zu investieren. Dort aus- und umbauen, wo wir unzufrieden sind und auch das ein oder andere Neue einbringen.

Und das faszinierende ist: Es funktioniert in allen Lebensbereichen. Try it.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?