Und dann hast du Krebs.

Du lebst.
Ein Leben, wie im Film.
Ausbildung. Hochzeit. Kinder.
Auf und Abs.
Freunde und Feinde.
Erfolg und Enttäuschung.
Ein Haus. Ein Hund.
Träume. Hoffnungen. Ziele.

Dann etwas Undefinierbares.
Schmerzen. Irritation. Vorahnung.
Fragen. Arztbesuch. Untersuchungen.

Und dann hast du Krebs.
Die Pest der Neuzeit.
Von heute auf morgen ist alles anders.
Du musst jetzt kämpfen.
Und stark sein.
Und kämpfen.

Und ich kann dir nicht helfen.
Dir den Schmerz nicht nehmen.
Nicht an deiner Stelle kämpfen.
Kann noch nicht mal alles verstehen.
Oder dir schlaue Ratschläge geben.

Aber ich kann dich lieben
und an deiner Seite bleiben.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?