Augen zu und durch

Irgendwie ist heute ein seltsamer Tag..
Wenn man nach Sprichwörtern geht, muss ich wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden sein, oder mir ist eine ganze Herde Läuse über die Leber gelaufen.. wer weiß. Auf jedenfall bin ich unheimlich in meinen Gedanken versunken ohne wirklich zu denken. Besonders in der Schule kann das sehr anstrengent sein..
Als ich dann auf den Bus wartete beobachtete ich die Jungendlichen die schon seit mindestens fünf Jahren im selben Bus mit mir fahrn.. Alles solche Girlys bzw. voll die kuhln Hopper. Nicht grad e die Menschen, die mir vom Auftreten her sympathisch sind. Und als ich da so stand kam mir plötzlich der Gedanke, wie ich damit umgehen würde wenn ich solche Leute im Sommer aufm Anskar Camp in der Teeniegruppe vor mir sitzen hab.. Als Mitarbeiter muss ich sie annehmen und eigentlich ist es meine Aufgabe sie auf Gott zu bringen.. Ist das nicht im Alltag eigentlich genauso meine Aufgabe? Muss ich dafür immer erst irgendwo hin fahren? Seltsame Gedanken..
Genauso seltsam wie diese:
Saß dann endlich irgendwann im Bus, welcher vor einer Ampel stehen blieb. Neben uns hielt ein Auto. Die Fahrerin zog noch einmal intensiv und schnippte dann den Zigarettnstummel aus dem geöffnetem Fenster. Ich fragte mich: Macht das eigentlich Spaß? Die Antwort aus meinem Kopf kam promt: NEin. Dann sollte man aufhören, wenns keinen Spaß macht!, war mein nächster Gedanke. Und die Antwort: Macht man immer nur Sachen die einem Spaß machen?
Komische Folgerung. Irgendwas arbeitet da in meinem Kopf, aber ich weiß nicht soganz was.
Und wenn ich dann länger nachdenke und kuriose Fragen ans Leben stelle kommt mir das Ende des Johannesevangelium in den Kopf, was ich letztens durch Zufall wieder gelesen hab: Jesus fragt Petrus ob er ihn mehr als alles andere liebe. Drei Mal die Frage. Drei mal die Antwort. Seltsam das ganze.. und auch ein Grund, weshalb ich mir ein Blogger eingerichtet hab.. Um sowas mal nieder zu schreiben.. Vielleicht bringt das ja was.
Jetzt liegt noch ein halber Tag vor mir und das Motto gilt heute: Augen zu und durch, morgen wird sicher ein schönerer Tag.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?