2013.

2013
wird
alles
anders.

Hast du diesen Satz in den letzten Tagen auch so oft gehört oder gesagt? In wenigen Tagen beginnt ein neues Jahr. Viele Menschen haben schon vieles für das neu Jahr geplant. Viele Menschen sind froh, wenn 2012 endlich vorbei ist. Am Ende des Jahres überkommt einen gerne eine leichter Erschöpfungswelle, wenn man rekapituliert, was man in den letzten 365 bzw. 366 Tagen alles erlebt, überstanden, erfahren und verstanden hat. Oder eben auch nicht. Man hofft, dass einem das ein oder andere im neuen Jahr erspart bleibt und man dafür dieses oder jenes endlich erreicht.
Alle halten große Stücke auf das unberührte Jahr. Denn 2013 wird alles anders.
Nüchtern betrachtet ist es eigentlich Quatsch. Denn jedes Jahr wird alles anders. Ja sogar jeden Tag wird alles anders. Auch 2012 ist vieles, wenn nicht sogar alles anders geworden.
Am Ende zählt halt nur, wie man mit jeder einzelnen Veränderung umgeht.
Denn wenn wir sagen „es wird sich alles ändern“ denken wir an all das, was sich zum Positiven verändern und zum Guten wenden wird. Aber es gibt immer mehr Veränderungen als diese. Und wir müssen alle aufnehmen, annehmen und verarbeiten. Also egal, was du dir vornimmst, auf was du hoffst, was du erwartest von dem Jahr 2013:
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Lasst uns das Gute erwarten, Verbesserungen erhoffen, Rückschläge überwinden
und in allem die Dankbarkeit bewahren.

Kommentare

Anonym hat gesagt…
alles wird sich ändern, wenn wir groß sind...

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Weihnachtswunder

Adventsstimmung?